Back to All Events

Venerable Bhante Sujatha - Was ist Selbstliebe?

Dhamma-Gespräch und Meditation

Selbstliebe ist heutzutage ein beliebtes Schlagwort, aber was bedeutet es wirklich? Wenn wir zum Beispiel Fehler machen, uns mit anderen vergleichen oder mit unseren Unvollkommenheiten kämpfen, wie können wir uns von negativen Selbstgesprächen und dem Gefühl, dass wir nicht "genug" sind wegbewegen und Mitgefühl für uns selbst entwickeln?

Datum: Mittwoch, 29. Mai 2019

Zeit: 19.30-21.30 Uhr

Sprache: Englisch mit deutscher Übersetzung

Vorgeschlagene Spende: CHF 50.-

Der Erlös geht an Bhantes Säuglingsinkubator-Projekt in Sri Lanka

Bhante Sujatha ist ein srilankischer buddhistischer Mönch, der die Welt bereist, um seine Lehren zu teilen. Er konzentriert sich dabei auf die liebende Güte Meditation, die positive Veränderungen in mentaler Haltung, Empathie und Mitgefühl fördert. Bhante verbreitet liebende Güte nicht nur durch Unterweisungen, sondern auch durch gemeinnützige Spenden, die er erhält, um weniger privilegierte Menschen zu unterstützen.
Bhante liefert seine Botschaften auf eine Art und Weise, mit der wir alle in Verbindung stehen können, mit Humor und Charisma.

2013 erhielte Bhante Sujatha die höchste Auszeichnung in seiner Linie als Anerkennung für seinen enorm wichtigen Beitrag zur Verbreitung des Buddhismus in den USA. Er wurde zum Chief Sanhga Nayaka (oberster Mönch) Nordamerikas benannt. 2002 gründete Bhante das buddhistische Tempel- und Meditationszentrum Blue Lotus in der Nähe von Chicago, USA, das Tausenden von Menschen dient. 2015 eröffnete er das Sanatha Suwaya Center für Mind & Body Balance in Sri Lanka. Weitere Informationen: http://www.bhantesujatha.org/